Posts tagged as:

Big Data

Leistungsstarke Gesamtlösungen für Ihre IT-Plattform!


Die Auswirkungen der Digitalen Transformation auf IT-Architekturen sind enorm, und die Wichtigkeit des Zusammenspiels verschiedenster Lösungsbausteine im Umfeld von Big Data wird immer wichtiger. Hinzu kommen die steigenden Anforderungen der Fachbereiche an mehr Agilität und Flexibilität sowie die zunehmende Komplexität der Aufgabenstellungen und Prozesse.

Big Data, Business Analytics & Data Warehousing Architektur – rund um dieses Themenspektrum veranstaltet Oracle am 23.06.2015 im Rahmen der TDWI Konferenz in München einen Special Day, der auch für Nicht-Teilnehmer der Konferenz geöffnet ist. Es erwarten Sie ein umfassendes Lösungsspektrum und konkrete Tipps, rund um Data Warehousing, Big Data und Analytics. Die Teilnahme am Oracle Day ist für Sie kostenlos.

ANMELDUNG:
http://bit.ly/OracleDay_TDWI

{ Comments on this entry are closed }

Jetzt CeBIT Ticket sichern!

Für Unternehmen geht es um das Überleben. Das hört sich dramatisch an. Genau das prophezeien Experten und Analysten aber im Kontext zur Diskussion um die Digitale Transformation. Dahinter steht der Gedanke und für viele die Gewissheit, dass sich Prozesse, Unternehmensstrukturen und Geschäftsmodelle derartig schnell weiterentwickeln, dass nur die anpassungsfähigsten Unternehmen auch zukünftig eine Überlebenschance haben.

Hannes Häfele ist Senior Sales Director Broad Market bei Oracle Deutschland und will mit Ihnen über diese Herausforderungen diskutieren. Am 16. März 2015 – von 13:30 – 13:50 Uhr – wird er in der Mittelstandslounge auf dem CeBIT Gelände (Halle 5, Stand D04) unter dem Titel “Überleben – Übermorgen!” seine Gedanken und Ideen zur Diskussion stellen. Sie sind explizit eingeladen, Ihre Fragen und Anregungen mit Hannes Häfele zu diskutieren.

Ganz konkrete Vorstellungen von der unternehmerischen Zukunft hat auch Paul Königer, Business Development Manager bei Oracle Deutschland. Am Mittwoch, dem 18. März 2015 (10:35 – 10:55 Uhr) und am Donnerstag, dem 19. März 2015 (14:05 – 14:25 Uhr) empfängt er Sie in der Mittelstandslounge der CeBIT zum Gedankenaustausch unter der Headline “Potenziale nutzen – Grenzen erweitern!”.

Für technologisch Interessierte haben wir noch einen konkreten Tipp. Wer sich für Cloud-Lösungen, Big Data oder Virtualisierung allgemein interessiert und Wert auf ein Höchstmaß an IT-Sicherheit legt, findet auf der CeBIT in Hannover den perfekten Ort für Austausch und Information: Das „Virtualisation & Storage Forum“ setzt 2015 unter dem neuen Namen „Virtualisation, Security & Storage Forum goes Cloud“ verstärkt auf Anbieter, die zukunftsfähige Sicherheitslösungen im Bereich Virtualisierung anbieten. Hier können Sie sich in Vorträgen und im persönlichen Gespräch mit Experten verschiedener Aussteller umfassend informieren. Am Oracle Stand auf dem Virtualisation, Security & Storage Forum in Halle 2, A44 erwartet Sie, neben Live-Demos des Oracle FS1 Flash Storage Systems, Wissenswertes, Tipps und Anwendungsbeispiele rund um die Themen:
– Database optimized Storage Systems
– Oracle Cloud Services
– Oracles Engineered Systems
Unsere Empfehlung: Unternehmer, die sich unter www.vss-forum.com für das Virtualisation, Security & Storage Forum registrieren, erhalten ein Gratis-Ticket für die CeBIT!

{ Comments on this entry are closed }

Big Data ist ein Wachstumsmarkt. Jährlich sollen die Umsätze rund um die Lösungen für das Management großer Datenmengen um 48 Prozent wachsen. Die Zeitschrift “Developers Week” interessierte, wer unter den namhaften Anbietern von Datenbanken zukünftig das Rennen um die Gunst der Software-Entwickler machen würde.

{ Comments on this entry are closed }

Garantiert neue Erkenntnisse

18. September 2014

Besserer Überblick und neue Geschäftsmodelle mit Big Data

„Big Data ist ein wenig wie Klettern. Macht riesigen Spaß, manchmal anstrengend. Aber wenn man oben ist, hat man neue Erkenntnisse!“ Der passionierte Bergsteiger und Geschäftsführer von Oracle Deutschland, Jürgen Kunz, hat klare Vorstellungen, wie Big Data Unternehmen an die Spitze der Wettbewerbsfähigkeit führt. Abseits des Hypes geht es um klare Visionen, belastbare Alternativen, innovative und strategische Prozesse. Die Fachabteilungen sind die wahren Treiber der Big Data Konzepte. Diese, so Jürgen Kunz, legen besonderen Wert auf die schnelle Einführung von Big Data Anwendungen, die nicht zwingend in der unternehmensweiten IT-Infrastruktur verankert sein müssen. „Da brauchen wir auch ein Stück Spontanität,“ und die Bereitschaft auch 80-Prozent-Lösungen zuzulassen, so Jürgen Kunz.
Obwohl noch viele Unternehmen zögern, Big Data Konzepte fest in der Unternehmenswelt zu etablieren, ist der Oracle Geschäftsführer überzeugt, dass viele Branchen von den Vorteilen der integrierten Big Data Ansätze profitieren werden. Die gestiegenen Anforderungen von Kunden, zum Beispiel in der Automobilindustrie, sind zusätzliche Treiber der Entwicklung hin zu datenintensiven Geschäftsmodellen.
In-Memory ist ein weiterer Begriff, der nicht nur die Technologen in den Unternehmen elektrisiert. Die Auswertung von Daten in Echtzeit verspricht Schnelligkeitsvorteile und damit Wettbewerbsvorteile. Jürgen Kunz sieht zwar den Mehrwert dieser Technologie, warnt aber vor unreflektiertem Handeln. In stark transaktional geprägten Anwendungen macht In-Memory aus seiner Sicht nur bedingt Sinn. Die Mehrwerte des Geschwindigkeitsvorteils sieht er eher in analytisch geprägten Anwendungen.

{ Comments on this entry are closed }

Jetzt ist die richtige Technologie verfügbar.

“Den Kunden ganzheitlich beraten, so dass er besser da steht als sein Wettbewerb!” Da spricht Peter Goldig, vom License Management Consulting bei der OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, vielen Anwendern aus der Seele. Geschäftsprozesse müssen agiler werden und durch neue Applikationen mehr Dynamik ermöglichen. Das macht Peter Goldig und die Kollegen von OPITZ Consulting. Dabei setzen die Berater stark auf die Oracle Produkte aus dem Engineered Systems Bereich. Oracle Database Appliance, Exadata – das sind nur zwei Beispiele, die in Kundensituationen immer wieder zur Vorstellung gelangen. Damit, so Peter Goldig, wird Big Data auch erst kosten- und leistungsmäßig möglich. Denn: Big Data will jeder haben – aber jetzt ist die richtige Technologie dafür da.

{ Comments on this entry are closed }

Geschäftsprozesse a la carte von der esentri AG.

“Das perfekte Dinner!” Mit diesem Bild umschreibt Michael Krebs, Head of Business Development bei der esentri AG, die Anforderungen, die Kunden an die esentri AG stellen. Perfekte Organisation aller Abläufe, flexibles Agieren auf Kundenwünsche, Vernetzung herstellen. Das sind für Michael Krebs die wichtigsten Bausteine, die für den Kunden zum besten Ergebnis – pardon, zum besten Geschmackserlebnis – führen. Ein prima erzähltes Beispiel, wie mit Oracle Lösungen echte Mehrwerte entstehen.

{ Comments on this entry are closed }

“Wir sind Brückenbauer!”

29 Juli 2014

“Wir sind Brückenbauer!”. Das ist das selbstbewusste Statement von Rüdiger Rath, Geschäftsführer der inforsacom Informationssysteme GmbH, mit der er die Verbindung von Kundenanforderungen und den technologischen Möglichkeiten beschreibt. Professionalität, Integrität und Leidenschaft sind dabei die wichtigsten Eigenschaften der inforsacom. Rüdiger Rath beschreibt, welche Technolgiebereiche bei den Kunden derzeit besonders im Fokus stehen: Oracle Exadata, Datenbank-Performance, […]

Read the full article →

Big Data – ein Phänomen?

11 März 2014

Michael Carstens, Vertriebsleiter Technologie Mittelstand bei Oracle erläutert, warum ihn Big Data als IT Thema fasziniert und warum Big Data allgegenwärtig ist und bleiben wird.

Read the full article →

CRM, Customer Experience, Big Data

1 März 2014

Bernhard Schwarzmaier ist Geschäftsführer der Riverland Reply GmbH. Wir haben ihn auf der BROMA 2013 getroffen und wollten von ihm wissen, welche Trends er bei seinen Kunden im Jahr 2014 als besonders wichtig erachtet. CRM ist und bleibt ein wichtiges Thema, so Berhard Schwarzmaier. Zunehmend wichtiger werden die Themen Customer Experience, Big Data und Business […]

Read the full article →

Stabilität, Ausfallsicherheit und Performance

27 Februar 2014

Er führt eines der bekanntesten Systemhäuser in Deutschland. Rüdiger Rath, Geschäftsführer der inforsacom Informationssysteme GmbH. Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens basiert auf genauer Kenntnis der Kundenanforderungen. Wir trafen ihn auf dem Oracle Broad Market Meeting. Rüdiger Rath gewährte uns einen Einblick in seine Vorstellung, wie sich der Markt der mittelständisch geprägten Kunden entwickeln wird.

Read the full article →