Oracle – Standardkonforme Speicherung von Geodaten (1/2)

12. März 2012


Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihr Geo-Informationssystem mit wenig Aufwand mit den anderen Applikationssystemen in Ihrem Unternehmen – wie z.B. dem CRM-, BI– und ERP-System – zusammenführen. Michal Soszynski, Senior Systemberater bei Oracle, erklärt Ihnen im Video, wie überraschend einfach das funktionieren kann und welche Vorteile Sie durch die Zusammenführung genießen. Zum Beispiel ist die Ermittlung von Relationen innerhalb Ihres Geodatenbestands möglich, Sie können Umkreissuchen starten und räumliche sowie alphanumerische Daten in jeder erdenklichen Form miteinander kombinieren. Die Darstellung räumlicher Informationen in Form von Vektor-, Raster-, oder Netzwerkdaten im Oracle MapViewer ist praktisch und bringt die Freiheit, das Kartenmaterial in andere Applikationen zu integrieren und die Weitergabe an Externe zu ermöglichen. Branchenspezifische und maßgeschneiderte Lösungen von Oracle-Partnern sind möglich. Weitere Informationen zur Speicherung, Verarbeitung und Visualisierung von Geodaten mit Oracle – speziell in Ihrer IT-Landschaft – bekommen Sie direkt von Michal Soszynski, *protected email*. Schauen Sie auch im Spacial Blog vorbei.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: