Kunden begeistern - virtual 7 GmbH

“Big Data ist mehr als ein Trend!” Jochen Rieg, Geschäftsführer von virtual7 GmbH sieht sein Unternehmen bestens gerüstet für die aktuellen und zukünftigen Kundenanforderungen. Überall dort, wo große Datenmengen bewegt werden und Hochverfügbarkeit gefordert ist, sind die spezialisierten Kollegen von virtual 7 anzutreffen. Besonders spannend findet Jochen Rieg das Konzept von Oracle Engineered Systems, das er als “Mainframe 2.0″ bezeichnet. Weil es alle Vorteile einer zentralen Appliance mit der Leistungsfähigkeit von Oracle Datenbanken kombiniert. Hanna Hohn, Account Manager bei der virtual 7 GmbH, sieht als einen starken Wachstumsbereich die Modernisierung älterer Anwendungen bei ihren Kunden, die auf der Basis von Oracle Forms entwickelt wurden. Hier, so Hanna Hohn, spielt das Unternehmen mit seiner technologischen Expertise seine besondere Vorteile aus.

{ 0 comments }

inspire | IT

25. August 2014

OPITZ CONSULTING präsentiert erfolgreiche Lösungsansätze seiner Kunden

Auf der inspire IT Konferenz mit der OPITZ CONSULTING in Düsseldorf am 17. September 2014 stehen Kunden mit erfolgreichen Lösungsansätzen ganz im Vordergrund.

Jedes Vorhaben ist anders, keine Lösung gleicht der anderen und jedes Projekt verläuft unterschiedlich. Aber dennoch gibt es viele Parallelen, viele neue Erfahrungen und Inspirationen. OPITZ CONSULTING präsentiert auf der eintägigen Veranstaltung Softwareentwicklungsprojekte, SOA- und BPM-Projekte sowie Projekte aus dem Infrastrukturbereich und BI-Umfeld.

Von Unternehmen und für Unternehmen – das ist der Ansatz, den OPITZ CONSULTING auf ihrer Konferenz verfolgt und unter deren Motto „inspire IT“ sie namhafte Unternehmen – u.a. Axel Springer, BOSCH, Deutsche Leasing und die IKB Bank – für die Präsentation ihrer IT-Projekte gewinnen konnte. Vor welchen geschäftlichen und technologischen Herausforderungen Kunden zu Beginn eines Projektes manchmal standen, welche Lösungsansätze es gab und welche man für die Realisierung wählte – das erfahren Teilnehmer in den einzelnen Vorträgen.

Eine spannende Keynote verspricht der Vortrag von Ralf Ernst, Architekt bei der Bundesagentur für Arbeit, unter dem Titel „Systemarchitektur und Betrieb der Oracle FMW in der BA“ zu werden. Beschrieben werden hier die Herausforderungen und Lösungsansätze für das Betreiben geschäftskritischer Anwendungen in einer der größten IT-Landschaften Deutschlands.

Neben inspirierenden Vorträgen erwartet die Besucher auch ausreichend Gelegenheit, um mit Entscheidern anderer Unternehmen oder IT-Spezialisten von OPITZ CONSULTING, Oracle und TD Azlan zu diskutieren und das persönliche Netzwerk zu erweitern. Interessenten stehen die Experten der OPITZ CONSULTING auch für kürzere Beratungsgespräche vor Ort zur Verfügung – um vorherige Terminvereinbarung wird gebeten.
Mehr Informationen zu dem Programm, den Referenten und dem Veranstaltungsort finden Interessenten unter www.inspireitcon.de. Anmeldungen sind bis 05. September möglich.

{ 0 comments }

Lizenzberatung mit System von Crayon.

“Gut beraten für schnelle Gewinne!” So bringt es Norbert Dippold, Management Executive bei der Crayon Deutschland GmbH, auf den Punkt, wenn er die Mehrwerte von Crayon beschreibt. Kunden müssen Compliance und Kontrolle herstellen, wünschen sich Kostenersparnis, Planungssicherheit und Transparenz. Und sie wollen sicher sein vor bösen Überraschungen. Denn Überraschungem, so Norbert Dippel, die kommen in einer sich schnell verändernden Welt von Lizenzmetriken beinahe alltäglich. Dafür sind die Experten genau die richtigen Ansprechpartner. Weil sie reaktionsschnell auf aktuelle Veränderungen reagieren und mit höchster Beratungsqualität Lizenzmanagement als elementare Aufgabe im unternehmensweiten Prozessmanagement verstehen.

{ 0 comments }

Mehr Fokus auf die Kerngeschäfte, mit TEAM.

Paderborn ist Aufsteiger in die 1. Fußball-Bundesliga und deswegen schmunzelt Michael Baranowski, Geschäftsführer der TEAM GmbH, auch ein bißchen schelmisch, wenn er von der Provinz spricht. Was die TEAM GmbH für seine Kunden ermöglicht, ist alles andere als provinziell. Ausgezeichnet mit dem höchsten Oracle Partnerstatus gelingt es den exzellent ausgebildeteten Spezialisiten von TEAM die Brücke zwischen Hard- und Software zu bauen. Engineered Systems ist für Michael Baranowski eine enorm wichtige Technologie, die auch maßgeblich die Komplexität der IT-Systeme in Unternehmen reduziert. Mit Oracle Administration Services gelingt es TEAM – vor allem bei mittelständischen Kunden – dass diese sich wieder vollständig auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, weil TEAM die Administration der Oracle Systeme übernimmt. So einfach kann es sein, die Komplexität zu reduzieren.

{ 0 comments }

Starke Lösungen von CANCOM mit Oracle.

“Der Kunde steht bei uns an erster Stelle!” Das ist nicht nur selbstbewußt, was Dr. Swantje Schulze, Director Software Solutions bei der CANCOM SE, hier formuliert – sie belegt es auch gleich. Exzellente regionale Abdeckung mit vielen CANCOM Niederlassungen, höchste Zertifizierungen im Oracle Business und immer den Blick auf die Kundenanforderungen behalten. Kosten sparen, steigende Datenvolumina, leichte Adminstrierbarkeit der Systeme – hier fühlt sich die CANCOM wohl. Deswegen setzt Dr. Swantje Schulze mit Ihrem Team auch auf Oracle Engineered Systems. Und eigene Lösungen rund um das Cloud und Mobile Business mit einem starken Fokus auf Security.

{ 0 comments }

Jetzt ist die richtige Technologie verfügbar.

“Den Kunden ganzheitlich beraten, so dass er besser da steht als sein Wettbewerb!” Da spricht Peter Goldig, vom License Management Consulting bei der OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, vielen Anwendern aus der Seele. Geschäftsprozesse müssen agiler werden und durch neue Applikationen mehr Dynamik ermöglichen. Das macht Peter Goldig und die Kollegen von OPITZ Consulting. Dabei setzen die Berater stark auf die Oracle Produkte aus dem Engineered Systems Bereich. Oracle Database Appliance, Exadata – das sind nur zwei Beispiele, die in Kundensituationen immer wieder zur Vorstellung gelangen. Damit, so Peter Goldig, wird Big Data auch erst kosten- und leistungsmäßig möglich. Denn: Big Data will jeder haben – aber jetzt ist die richtige Technologie dafür da.

{ 0 comments }

“Fokussiert und flexibel.”

1 August 2014

Er hat nicht nur den ersten Oracle-Vertrag in Deutschland unterschrieben, er gehört auch zu den absoluten Spezialisten im Database-Business mit Oracle. Rainer Hunkler, Geschäftsführer der HUNKLER GmbH & Co.KG. Kunden stehen vor den Herausforderungen, dass sie ihre Lösungen zunehmend virtualisieren und mandantenfähig ausgestalten wollen. Das ist eines der wichtigsten Aufgabengebiete, in denen Rainer Hunkler und […]

Read the full article →

“Das perfekte Dinner.”

30 Juli 2014

“Das perfekte Dinner!” Mit diesem Bild umschreibt Michael Krebs, Head of Business Development bei der esentri AG, die Anforderungen, die Kunden an die esentri AG stellen. Perfekte Organisation aller Abläufe, flexibles Agieren auf Kundenwünsche, Vernetzung herstellen. Das sind für Michael Krebs die wichtigsten Bausteine, die für den Kunden zum besten Ergebnis – pardon, zum besten […]

Read the full article →

“Wir sind Brückenbauer!”

29 Juli 2014

“Wir sind Brückenbauer!”. Das ist das selbstbewusste Statement von Rüdiger Rath, Geschäftsführer der inforsacom Informationssysteme GmbH, mit der er die Verbindung von Kundenanforderungen und den technologischen Möglichkeiten beschreibt. Professionalität, Integrität und Leidenschaft sind dabei die wichtigsten Eigenschaften der inforsacom. Rüdiger Rath beschreibt, welche Technolgiebereiche bei den Kunden derzeit besonders im Fokus stehen: Oracle Exadata, Datenbank-Performance, […]

Read the full article →

TR-ESOR in an box: Speichern für Übermorgen.

8 Juli 2014

Das Speichern von Daten ist für viele Industrien, keine Wahl, sondern eine klar formulierte gesetzliche Anforderung. Digitale Datensätze müssen entsprechend der Richtlinie des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) TR-ESOR 03125 abgespeichert und aufbewahrt werden. Insbesondere wenn es um die Speicherung von Datensätzen über einen Zeithorizont von mehr als 5 Jahren hinausgeht, sollen Daten […]

Read the full article →