NEW YORK (IT-Times) – Der US-Datenbanksoftwarehersteller Oracle hat den US-Technologiegiganten IBM überholt und ist nunmehr der weltweit zweitgrößte Softwareanbieter, so die Marktforscher aus dem Hause Gartner.

Demnach hat Oracle im vergangenen Geschäftsjahr 2013 rund 29,6 Mrd. US-Dollar mit Software umgesetzt und kam damit auf einen Weltmarktanteil von 7,3 Prozent, so Gartner. Oracle ist damit an IBM vorbeigezogen. Der US-Technologiekonzern IBM setzte im Vorjahr 29,1 Mrd. US-Dollar um und rutschte auf Rang drei ab. Größter Softwarehersteller blieb Microsoft mit einem Softwareumsatz von 65,7 Mrd. US-Dollar. Das deutsche Softwarehaus SAP blieb mit einem Softwareumsatz von 18,5 Mrd. US-Dollar auf Platz vier, so Gartner. Symantec, EMC, Hewlett-Packard, VMware, CA Technologies und Salesforce.com runden die Top-10-Hersteller im Softwarebereich ab.

Insgesamt legte die weltweite Softwareindustrie in 2013 um 4,8 Prozent auf 407,3 Mrd. US-Dollar zu. Vor allem neue Trends wie Big Data und Software Analytics sowie Investitionen in neue Datenbanken und Cloud-Anwendungen haben insbesondere Oracle (Nasdaq: ORCL, WKN: 871460) zu einem stärkeren Wachstum im Softwarebereich verholfen, so Gartner Vice President Chad Eschinger. Auch Software-as-a-Service (SaaS) habe einen maßgeblichen Einfluss auf die Investitionsgewohnheiten, so Gartner.

Zum ersten Mal ist mit Salesforce.com einem reiner SaaS- bzw. Cloud-Anbieter der Sprung unter die Top-10 Softwarefirmen gelungen. Salesforce.com setzte mit Software im Jahr 2013 rund 3,8 Mrd. US-Dollar um. Gleichzeitig zählt Salesforce.com nunmehr zu den fünf größten Herstellern von Softwareanwendungen, so Gartner. (ami)

Quelle: http://www.it-times.de/news/oracle-loest-ibm-als-weltweit-zweitgroesster-softwarehersteller-ab-103672/

{ 0 comments }

Manage Many as One, Pluggable DB, Container DB (deutsch)

{ 0 comments }

Michael Carstens, Vertriebsleiter Technologie Mittelstand bei Oracle erläutert, warum ihn Big Data als IT Thema fasziniert und warum Big Data allgegenwärtig ist und bleiben wird.

{ 0 comments }

Die Trends für 2014

Bernhard Schwarzmaier ist Geschäftsführer der Riverland Reply GmbH. Wir haben ihn auf der BROMA 2013 getroffen und wollten von ihm wissen, welche Trends er bei seinen Kunden im Jahr 2014 als besonders wichtig erachtet. CRM ist und bleibt ein wichtiges Thema, so Berhard Schwarzmaier. Zunehmend wichtiger werden die Themen Customer Experience, Big Data und Business Analytics. Warum? Das verrät uns Bernhard Schwarzmaier in diesem Video.

{ 0 comments }

Wenn es einfacher sein soll, dann nutzen Kunden vorkonfigurierte, hoch integrierte Systeme. Wolfram Schmitz, Geschäftsführung der Graef Computer GmbH, hat ein klares Bild, wenn er die Nachfrage seiner Kunden beschreibt. Oracle Database Appliance, Oracle Exadata. Die Produkte aus Oracle Familie der Engineered Systems stehen bei den mittelständischen Kunden hoch im Kurs. Exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis und die verkürzte Implementiertungszeit sind nur zwei Argumente, die – so Wolfram Schmitz – auf positive Kundenresonanz stossen. Wir haben Wolfram Schmitz auf der BROMA 2013 getroffen.

{ 0 comments }

Was Kunden wollen!

Er führt eines der bekanntesten Systemhäuser in Deutschland. Rüdiger Rath, Geschäftsführer der inforsacom Informationssysteme GmbH. Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens basiert auf genauer Kenntnis der Kundenanforderungen. Wir trafen ihn auf dem Oracle Broad Market Meeting. Rüdiger Rath gewährte uns einen Einblick in seine Vorstellung, wie sich der Markt der mittelständisch geprägten Kunden entwickeln wird.

{ 0 comments }

Dicht am Kunden

25 Februar 2014

Die Veränderungen der Geschäftsprozesse bei den Kunden sind enorm. Der Gesprächsbedarf rankt sich stark um Prozesse und wie diese schlanker und transparenter gestaltet werden können. Mit den Kunden über diese Themen zu diskutieren, das ist die Aufgabe von Volker Leblang, Sales Director Broad Market bei Oracle Deutschland. In Zeiten von Social Media und virtuellen Formen […]

Read the full article →

Mobile, Content und Business Intelligence

25 Februar 2014

Die virtual7 GmbH ist in der Oracle-Szene bekannt als der Middleware-Spezialist. Wir haben Christopher Knauf, den Account Manager von der virtual7 GmbH, auf der BROMA 2013 getroffen und wollten von ihm erfahren, welche Themen seine Kunden zukünftig besonders stark in den Fokus rücken wollen. Mobile wird kommen. Content-Management ist Key und Business Intelligence ist schon […]

Read the full article →

Aktives Zuhören ist die Grundlage für vertrauensvolle Kundenbeziehungen

31 Januar 2014

Die sozialen Medien ermöglichen es, schnell Trends und Meinungen zu erkennen. Aber das allein, so Axel Aedtner, Senior Sales Manager Fusion Middleware bei Oracle Deutschland, ist noch längst keine Grundlage für individuelle Kundenlösungen. Das, so Axel Aedtner, ist die Aufgabe des reigionalen Vertriebs, der in der Rolle des aktiven Zuhörers ein wertvoller Gesprächspartner für die […]

Read the full article →

Welche Oracle-Themen sieht Arrow ECS als Schwerpunkte in 2014?

31 Januar 2014

Wir haben Maria Lemmer, Brand Manager Oracle bei Arrow ECS GmbH, auf dem Oracle Broad Market Meeting getroffen und wollten von ihr wissen, welche Themena die Arrow ECS im Jahr 2014 nach vorne treiben will. Drei Themen sind es, die Maria Lemmer in den Fokus rückt: Hardware, Software mit der neuen Oracle Database 12 c […]

Read the full article →